Faktura

Konfiguration Artikel

Nachdem Sie die Schnittstelle als Plugin in Shopware 6 installiert haben, ist es Zeit die notwendigen Einstellungen in Amicron Faktura vorzunehmen.

Einstellungen > Programmoptionen

Gehen Sie in Amicron Faktura in die Programmoptionen. Nehme Sie die Einstellungen wie folgt vor.

Artikel > Einstellungen 1/3

Bezeichnung der Textbuttons

Wir empfehlen den Haken bei „Eigenes Bezeichnungsfeld pro Textfeld ermöglichen“ zu setzen. So können Sie für Ihre Rechnungen kürzere/abweichende Titel, die vom Webshop abweichen, verwenden. Wählen Sie leicht zuzuordnende Textfeld Bezeichnungen. Wir gehen in dieser Dokumentation von den oben getroffenen Einstellungen aus.

Artikel > Einstellungen 2/3

Freifelder für Artikel

Die Bezeichnungen der Freifelder sollten sich an den Einstellungen im Plugin orientieren. Die oben vorgenommenen Einstellungen wurden für folgende Plugin-Einstellung gemacht:

Freifelder für Artikel

Freifeld 1: size (1)

Daten in diesem Freifeld werden in die Größenangaben in Shopware geschrieben. Siehe Plugin Konfiguration: size

Freifeld 2: pseudo-price (2)

Daten in diesem Freifeld werden in den Pseudopreis in Shopware geschrieben. Siehe Plugin Konfiguration: pseudo-price

Freifeld 3: cross-sell (3)

Daten in diesem Freifeld werden in das Cross Selling in Shopware geschrieben. Siehe Plugin Konfiguration: cross-sell

Freifeld 4: release-date (4)

Daten in diesem Freifeld werden in das Erscheinungsdatum in Shopware geschrieben. Siehe Plugin Konfiguration: release-date

Freifeld 7: tags (7)

Daten in diesem Freifeld werden als Tags in Shopware angelegt. Siehe Plugin Konfiguration: tags

Freifeld 8: Eigenschaft: Wirkstoff (8)

Da in diesem Feld keines der möglichen Schlüsselworte steht, werden die Daten im Freifeld als Eigenschaft übertagen. Siehe Plugin Konfiguration: properties

Freifelder für Artikel

Passen Sie alle Einstellungen nach Ihrem Bedarf an.